Menü

Laptop Gamer PC

Gamer Laptop oder Gamer PC ?

Ein Gamer PC unterscheidet sich in der Regel maßgeblich von einem normalen Arbeitsplatzrechner. Wer sich für Computerspiele interessiert, gern zockt und dementsprechend über einen langen Zeitraum eine hohe Leistung des Computers in Anspruch nimmt, braucht entsprechende Hardware.

Der Unterschied von Gamer PC und Arbeitsplatzrechner

Wer sich einen Gamer PC kaufen möchte, wird sich bei der Auswahl der Komponenten vollkommen anders entscheiden, als derjenige, der den Computer lediglich zum Arbeiten verwendet. Arbeitsplatzrechner sind meist spartanischer ausgestattet, weisen geringere Leistungsmerkmale auf und einen geringen Arbeitsspeicher. Sie sind abgespeckter, funktional gehalten und haben meist Standardbausteine integriert, mit denen normale Anwendungen problemlos laufen, komplexere Anwendungen jedoch Schwierigkeiten haben.

Aber wie soll man den Gamer PC zusammenstellen?

Ein Gamer PC sollte zunächst mit einem modernen und leistungsfähigen Board und einer großen Festplatte ausgestattet sein. Das Board muss modernste Slots aufweisen und aktuelle Techniken unterstützten. Die Festplatte sollte sehr groß sein, da viele Spiele installiert werden, die in der Regel sehr viel Speicherplatz in Anspruch nehmen. Des Weiteren ist darauf zu achten, dass moderner Arbeitsspeicher eingesetzt wird. 8 GB sollten es schon sein, damit moderne und komplexe Spiele optimal und ruckelfrei laufen. Weiterhin gehört zur Ausstattung eines Gamer PCs auch eine Gamer Maus. Standardmause sind oftmals nicht in der Lage, sehr präzise und schnelle Bewegungen zu übersetzen.

Weitere Extras eines Gamer PCs

LED Techniken, interessante und umfangreiche Gehäuse sowie ein tolles Soundsystem sind weitere Artikel, die in Zusammenhang mit einem Gamer PC oder Gamer Laptop gekauft werden können. Entscheidet man sich für einen Laptop, so ist es nur schwer möglich, das Gerät leistungstechnisch zu erweitern. Hier ist in der Regel hohes Fachwissen notwendig, um verschiedene Komponenten auszutauschen. Somit sollten Gamer bei der Entscheidung für einen Gamer Laptop darauf achten, dass dieser bereits möglichst optimal ausgestattet ist. Ein Nachrüsten ist äußerst schwer. Bei einem normalen Gamer PC hingegen ist das nachträgliche Hinzufügen verschiedener Komponenten oder die Erweiterung des Speichers kein Problem.

Oder doch einen Gamer PC kaufen?

Natürlich kann man auch einen Gamer PC kaufen. Dieser ist bereits fertig zusammengestellt und kann direkt genutzt werden. Häufig entscheiden sich Zocker jedoch für das individuelle Zusammenstellen der einzelnen Komponenten, da es bei vielen Spielen auf eine äußerst leistungsfähige Hardware ankommt und die Hardware perfekt aufeinander abgestimmt werden muss.

Was ist das Wichtigste eines Gamer Laptops oder PCs?

Da die meisten Spiele grafisch sehr anspruchsvoll sind, ist eine optimale, moderne Grafikarte unabdingbar. Gerade in diesem Bereich sollte nicht gespart werden, da dies das Herzstück des Gamer PCs ist. Neben einem hohen Arbeitsspeicher sollten Nutzer eines solchen Computers auch darauf achten, dass jener mit ausreichend Lüftern ausgestattet ist. Bei hochkomplexen und leistungsfähigen Zocker-Computern empfiehlt sich sogar eine Wasserkühlung, die ein Überhitzen der einzelnen Module verhindert.

Ob man nun einen High End Gaming PC-System kauft, oder zusammenstellen soll, hängt in erster Linie von den eigenen Kenntnissen in diesem Bereich ab. Wer sich mit Hardware auskennt, wird eher dazu neigen Computer selbst zusammenzustellen, während Laien eher auf fertige Gamer-Rechner zurückgreifen. Wichtig ist vor allem das Zusammenspiel der Komponenten, da ein Gamer PC durch umfangreiche, schnelle und anspruchsvolle Spiele hohe Leistungen erbringen muss.

Schreibe einen Kommentar