Menü

Laptop Gamer PC

Wie Du einen High End Gamer PC zusammenstellen kannst

Im zweiten Teil unserer Gamer PC Reihe beschäftigen wir uns mit zwei High End Gaming PC Varianten, die man selbst zusammenzustellen kann. Ich gehe hier sowohl auf eine Intel als auch auf eine AMD-Variante ein. Um mit beiden Systemen die bestmögliche Leistung für Spiele und andere Anwendungen zu erreichen, braucht man die besten Komponenten, die es derzeit auf dem Markt zu kaufen gibt. Mit einem High End PC sollen ja nicht nur aktuellen, sondern auch ein Großteil zukünftiger Spiele gezockt werden. Diese beiden Rechner werden um einiges teurer sein, als unser Rechner für unter 700 Euro den ich bereits vorgestellt habe.

Wir können sowohl mit AMD als auch auf Intel Basis einen Spieleboliden nach unseren Vorstellungen zusammenstellen. Hier entscheidet nur der persönliche Geschmack als auch das zur Verfügung stehende Kapital.

Welchen Prozessor für den High End Rechner?

Wie bereits geschildert, ist es sowohl mit AMD als auch mit einem Intel Prozessor möglich sich seinen eigenen High End Gamer PC zusammenzustellen. Um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden, darf man hier keine Kompromisse eingehen, wenn einem das Beste gerade gut genug ist. Es sollte mindestens ein vier Kerne Prozessor mit hoher Taktrate sein. Für eine High End Zusammenstellung kommt aber nur ein sechs Kern Intel Core i7 und ein 8 Kerne AMD FX infrage.

Welches Mainboard passt in meinen High End Gamer PC?

Nachdem man sich für einen Hersteller entschieden hat, ist es ratsam sich den Systembuilder zum Zusammenstellen seines Gamer PC zurate zu ziehen. Im PC-Konfigurator werden mir anschließend nur noch die Boards angezeigt, die für meinen Prozessor tauglich sind. Des Weiteren habe ich die Möglichkeit mich in Magazinen oder sogar auf Youtube unter Gamer PC geeignete Kombinationen aus Mainboard und Prozessor anzuschauen. Meine bevorzugte Quelle ist aber noch immer das Hardware Magazin ,,PC Games Hardware“. Mögliche Kombinationen werden in der Regel gut erklärt und vorgestellt.

Muss die Grafikkarte im Gaming PC teuer sein?

Neben der Wahl des Prozessors, ist die Anschaffung der Grafikkarte ein weiterer wichtiger Punkt beim zusammenstellen des High End Gaming PC. Alle neuen Modelle von Nvidia und ATI sind absolut zockertauglich. Ab einer GeForce GTX 650 oder einer Radeon HD 7790 werden Spiele mit rund 30 Fps detailgetreu dargestellt.

Wer allerdings erst mit über 45 Fps zufrieden ist,muss natürlich mehr Geld ausgeben. Durch zusätzliche Features wie Anti-Aliasing ist es möglich der Grafik noch den letzten Feinschlief abzuverlangen. Die Wahl der richtigen Grafikkarte ist wichtig, damit der Spiele-Spaß nicht gleich auf der Strecke bleibt. Bei den High End Rechner haben ich mich für eine Asus Geforce GTX Titan im Intel Rechner entschieden und im AMD-System kommt eine Asus HD7950 zum Einsatz. Die in der High End Klasse natürlich auch teurer sind.

Welcher Arbeitsspeicher ist der Richtige?

Der in Spiele Systemen mittlerweile günstige DDR 3 Speicher hat sich bestens bewährt. Führende Hersteller im Bereich von PCs setzten auf DDR3 RAM. Je nach Motherboard ist die Bestückung von bis zu 4 Speicherriegeln möglich. 16 oder auch 32 GB High Speed sind keine Seltenheit. Die Erweiterung auf 32 GB ist aber nicht nötig.

Bei der Zusammenstellung des High End Gamer PC sollte man auf die zulässigen Speicher im Handbuch achten. Einfacher ist es bei der Zusammenstellung des Wunsch PC den Systembuilder von Alternate zu nutzen, auch wenn ich mein Teile dort nicht bestelle. Eine falsche Konfiguration wird einem sofort angezeigt, und erlaubt somit einen Austausch der Komponenten, bevor man alles zusammengestellt hat.

Muss es eine riesen Festplatte im Gamer PC sein?

Grundsätzlich empfehle ich den Einbau einer SSD und HDD. Installiert wird dabei das Betriebssystem auf der SSD und Spiele, Video und Bilddateien auf einer entsprechend großen HDD. Meine persönlichen Favoriten bei SSD ist der Hersteller Samsung und bei der HDD Western Digital oder Seagate Barracuda. Wenn wir von High End Geräten sprechen, kommen natürlich Größen von 250 GB bei der SSD und 2 TB bei der HDD zum Einsatz. Habe ich weder Unmengen an Spielen, Videodateien und Bilder auf meinem Rechner, reichen natürlich kleinere Einheiten wie 128 GB oder 1 TB.

Welches Netzteil ist im Gamer PC notwenig?

Für die Power eines Gamer PC sollte auch ein starkes Netzteil verbaut werden. Netzteile mit mindestens 550 Watt und 80 Plus Gold Auszeichnung sind hier die Empfehlung. Wichtig ist bei der Wahl des passenden Netzteils die Laufruhe des Lüfters, ein hervorragendes Kabelmanagement und Zubehör zur Kabelfixierung. Rechner mit mehr als einer Grafikkarte und Prozessoren der oberen Preisklasse sollte ein stärkeres Netzteil für den benötigten Saft zur Seite gestellt werden. Im unter 700 Euro PC haben wir auf ein 550-Watt-Netzteil gesetzt. Im AMD und Intel Beispiel reicht uns ein 650 bzw. 750 Watt Netzteil zur Versorgung.

Welches High End PC Gehäuse brauche ich?

Die wohl beliebteste Behausung eines High End Gamer PC ist die ATX-Bauform. Wenn man die Wahl von Prozessor und Mainboard getroffen hat, benutze ich grundsätzlich wieder den Systembuilder hier werden einem die passenden PC Gehäuse vorgeschlagen. Ich achten vor allem auf die mögliche Anzahl und Größe der noch zusätzlich verbaubaren Lüfter, und ob genügen Platz zum Verstauen sämtlicher Kabel vorhanden ist. Als Entscheidungshilfen empfiehlt sich ein Blick in die Produktbewertungen bei Alternate oder auf Amazon.
Wer Wasserkühlung einsetzen möchte, sollte prüfen, ob sich diese problemlos einbauen lässt. Viele Hersteller haben ihre Deckel noch zusätzlich mit Dämmstoff ausgestattet, sodass der Geräuschpegel nochmals erheblich reduziert wird.

Welchen High End Gamer Monitor brauche ich?

Um Spiele und Videos auch richtig genießen zu können, gehört zu jedem anständigen Computer System ein passender Monitor. Je nach Platz und Budget empfehlen sich LCDs in den Formaten 23 bis 24 oder wer es größer mag auch in 27 Zoll. Die wichtigsten Kennzahlen bei der Wahl Monitors sind die Reaktionszeit, die Spieletauglichkeit/Inputlag und Helligkeit. Die native Auflösung sollte bei mindestens 1920×1080 Pixel liegen.

Dies waren im Grunde die wichtigsten Punkte beim Zusammenstellen eine High End Gamer PC. Im Folgenden zeige ich die zwei Varianten von AMD und Intel, wie man sie sich selbst zusammenstellen kann.

Die Intel Variante als High End Gamer PC

Prozessor: Intel Core i7-3970 ca. 940,- €
Mainboard: ASRock Fatal1ty X79 Champion ca. 325,- €
Grafikkarte: ASUS GTX-TITAN-6GD5 ca. 950,-€
CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 2 ca. 180,-€
Arbeitsspeicher: Corsair DIMM 4 GB DDR3-1600 Kit ca. 105,-€
SSD: Samsung 840 Pro series 2,5″ 512 GB ca. 419,- €
HDD: Western Digital WD20EFRX 2 TB ca. 95,- €
Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 10 750W ca. 180,-€
Gehäuse: Enermax Fulmo GT ca. 200,- €
Monitor: Iiyama Prolite G 2773HS ca. 329,-€

Der Preis des High End Gamer PC inkl. Monitor liegt bei ca. 3222,- € sonstiges Zubehör wie Betriebssystem, optische Laufwerke und zusätzliche Lüfter sind in diesem System noch nicht enthalten.
Da nicht alle auf Intel setzten, und lieber die günstigere Variante AMD bevorzugen, habe ich auch dazu einen High End Gaming PC zusammengestellt. Die folgenden Komponenten können für ein AMD Gaming PC eingesetzt werden.

Die AMD Variante als High End Gamer PC

CPU: AM3+ AMD FX-8350 für ca. 170 €
CPU-Lüfter: Alpenföhn Himalaya für ca. 50 €
Motherboard: ASRock 990FX Extrem 9 für ca. 200 €
Arbeitsspeicher: 16 GB DDR3-1600 Corcair CL 9 für ca. 155 €
Grafikkarte: Asus HD7950 für ca. 290 €
Festplatte: Western Digital WD20EFRX 2 TB für ca. 95 €
SSD: Samsung 840 Pro 250GB für ca. 205 €
Netzteil:be quiet! Dark Power Pro 10 650 W für ca. 158 €
Gehäuse: Thermaltake Chaser MK-I für ca. 120 €
Blu-ray Brenner: Asus BW 12B1ST Sata für ca 95 €
Monitor: Asus VE248H für ca. 170,-€

Dieses AMD-Paket liegt inkl. Monitor und Blu-ray Brenner bei ca. 1710,-€ und ist gegenüber dem Intel Rechners eine günstigere Alternative. Wer es noch ein wenig exklusiver mag, setzt zusätzlich auf Wasserkühlung oder einer zweiten Grafikkarte und kann beide Rechner somit preislich noch in die Höhe schrauben.

Fazit – Intel oder AMD?

Sowohl mit AMD als auch mit Intel lassen sich aktuelle und vor allem schnelle Gaming PCs zusammenstellen. In puncto Preis liegen die AMD-Rechner natürlich im günstigeren Bereich, was aber keinen Nachteil gegenüber den Intel-Rechner bedeuten muss. Hier entscheidet letztendlich der eigene Geschmack und natürlich der Geldbeutel.

Und jetzt bist Du an der Reihe: Wie würdest Du deinen High End Gamer PC zusammenstellen?

Schreibe einen Kommentar